iStock_000011969450Small

Durch ständige Fort- und Weiterbildung bieten wir Zahnregulierungen für Kinder und Erwachsene nach neuer und moderner Technik an. Fehlstellungen von Zähnen sollten stets kontrolliert und allenfalls korrigiert werden, denn damit können mögliche Probleme mit den Zähnen in Zukunft vermieden werden.

Selbst im Erwachsenenalter lassen sich Zähne noch bewegen und in die richtige Position bringen. Im Regelfall dauert eine solche Zahnfehlstellungskorrektur von nur wenigen Monaten (leichte Fehlstellung) bis maximal etwa 2 bis 3 Jahre (größere Verzahnungseinstellungen). Das Behandlungsangebot reicht von abnehmbaren Zahnspangen über Brackets (= fixe Apparatur) bis hin zu wenig sichtbaren, fast „unsichtbaren“ transparenten Kunststoffschienen. Klicken sie hier.

Zahnkorrekturschienen

Bei geringfügigeren Fehlstellungen können bei Erwachsenen auch farblose Varianten einer Zahnspange (Zahnschiene) zum Einsatz kommen, die Sie ihn Ihrem beruflichen und privaten Alltag nicht beeinträchtigen. Diese Schienen sollten je nach Diagnose mit Ausnahme von den Mahlzeiten bis zu 24 Stunden am Tag getragen werden. Der Vorteil dieser durchsichtigen Schienen ist, dass sie kaum sichtbar für andere sind und die Mundhygiene dabei nicht erschwert wird. Die Schienen werden in regelmäßigen Abständen gewechselt und solange getragen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht wird.

Brackets

Brackets sind moderne Regulierungssysteme für herausragende Erfolge im Bereich der Kieferorthopädie. Eine kieferorthopädische Behandlung mit Brackets ist sowohl im Kindes- als auch im Erwachsenenalter möglich. Viele erwachsene Patienten leiden an einer eingeschränkten Mundhygiene aufgrund von Engstand, Zahnfehlstellungen oder Zahnrotationen. Dadurch kann eine schädliche Parodontistis (Entzündung des Zahnfleisches) entstehen, was wiederum eine Auswirkung auf die Lebensdauer der Zähne haben kann. Abhilfe kann hier zum Teil eine Behandlung mit Brackets schaffen. Auch bei Kiefergelenksbeschwerden, Nackenschmerzen oder Rückenschmerzen kann eine Zahnregulierung oft schmerzmindernd wirken.

Zahnspangen & Ästhetik

Unsere Mini-Brackets sind wiederum durch ihre kleine Basis optimal zur einfacheren Zahnpflege geeignet und für Wange und Lippen sehr angenehm zu tragen. Durch moderne Behandlungsmethoden bemühen wir uns, die Behandlungsdauer so kurz wie möglich zu halten.  Je nach Schwere der Kiefer- und Zahnfehlstellungen beträgt die Behandlungsdauer  zwischen 8 bis 36 Monaten.

Bei sehr ausgeprägten Kieferfehlstellungen kann auch eine Kombinationsbehandlung aus Kieferorthopädie und Kieferchirurgie notwendig sein. Dadurch kann das Profil des Gesichtes positiv mitverändert werden.

Bracketsbehandlung bei Kindern

Im Alter von 8 Jahren können bei Kindern erstmalig als Frühbehandlung Brackets zur Korrektur von Zahnfehlstellungen verwendet werden. Es empfiehlt sich mit dem Kind bereits in den ersten Lebensjahren halbjährlich beim Zahnarzt vorbeizuschauen, damit es sich an die Umgebung gewöhnen kann und rechtzeitig Fehlstellungen diagnostiziert und ein Therapieplan erstellt werden kann. Meistens wird erst nach dem Durchbruch aller Zähne mit einer festsitzenden kieferorthopädischen Behandlung begonnen. Herausnehmbare Zahn- spangen können jedoch schon früher, im Volksschulalter, verwendet werden. Damit den Kindern eine Zahnregulierung auch modisch gefällt, können auch färbige Ligaturen und Gummiringe zum Einsatz kommen.

Bracktes und Musik

Sollte Ihr Kind ein Blasinstrument spielen, kann ein Lippenschutz über die Brackets aufgesteckt werden oder die Brackets mit Wachsstreifen abgedeckt werden. Dadurch bleibt die Freude einer Zahnregulierung auch beim Musizieren erhalten.

« Zurück